Angelstuhl Test und Ratgeber 2022

Entspannt im klassischen Angelstuhl © Kzenon – stock.adobe.com

Beim Angeln wird nicht nur die Geduld, sondern auch die Ausdauer des Anglers auf die Probe gestellt. Eine kräfteschonende Sitzmöglichkeit lässt Dich den nächsten Drill lebhaft in Angriff nehmen. Deswegen gehört ein Angelstuhl zur Grundausrüstung eines jeden Anglers. In diesem Ratgeber erklären wir worauf man beim Kauf achten sollte und stellen fünf verschiedene Angelstuhl Modelle vor, welche online erhältlich sind. Die Investition lohnt sich, da der Stuhl nicht nur zum Angeln, sondern auch beim Campen, auf Festivals oder im eigenen Garten genutzt werden kann.

Die besten Angelstühle

Folgende Angelstühle haben sich auf dem Markt bewährt. Es werden sämtliche Stuhlarten für verschiedene Vorhaben vorgestellt. Welcher Typ für das geplante Einsatzgebiet der richtige sein könnte, kannst Du weiter unten im Ratgeber nachlesen.

Beliebte Artikel

  
Unser Tipp
  
Bild
ModellAngel-Berger FaltstuhlMK Kingsize Recliner KarpfenstuhlZite Fishing Angelkoffer mit SitzMostal 8-Bein Luxus Karpfenliege
Sitzhöhe36cm42 - 55cm36cm32 - 43cm
Material600D Nylon / StahlrahmenStahlrahmenPolyester / Kunststoff600D Polyester / Stahlrahmen
Sitzfläche (LxB)49 x 48cm51 x 48cm-202 x 86cm
Max. Belastung150kg 150kg-180kg
Gewicht4.5kg6.9kg2.3kg12.5kg
Transportmaße20 x 20 x 100cm77 x 60 x 22cm39 x 36 x 22cm86 x 26 x 82cm
BesonderheitenKopfpolsterFleece ArmlehnenAngelrucksack als Stuhl8-Beine Liege
Preis

49,99€

94,95€

42,55€

179,99€

Erhältlich bei *Amazon Amazon Amazon Amazon

Der beste Angelstuhl für kleines Geld

Als Vorschlag vorgestelltes Modell*:

Nexos Angelstuhl

✔ Günstig

✔ Mobil

✔ Leicht

Dieser kompakte Angelstuhl ist die perfekte Lösung für jeden, der einen einfaches Modell für kleines Geld sucht. Der in einer Tragetasche gelieferte Faltstuhl ist mit einem Preis von unter 15€ unschlagbar günstig, man darf allerdings nicht den Komfort erwarten, den Spitzenmodelle bieten. Die schwarz lackierten Stahlrohre und der reißfeste Polyesterbezug haben eine maximale Tragkraft von 120 kg. Dabei ist der Stuhl mit einem Gewicht von 2,6 kg ziemlich leicht und somit auch für mobile Touren geeignet. Das Packmaß beträgt L84 x B11 x H12. Somit kann er bequem auf zum Beispiel einem Fahrrad transportiert werden. Die Sitzfläche bietet mit 53 x 45 cm viel Platz, die Sitzhöhe ist mit 40 cm mehr als ausreichend.

Selbstverständlich kann der Angelstuhl auch für andere Aktivitäten genutzt werden. Sei es beim Festival, beim Strand oder als einfacher Reservestuhl – es findet sich immer eine Verwendung. Sollte mal etwas kaputtgehen, ist das auch nicht so tragisch wie bei einem teuren Angelstuhl. Bei der Farbwahl kann man sich zwischen blau, dunkelblau, dunkelgrün, hellgrün und schwarz entscheiden.

Der Ratgeber zum passenden Angelstuhl

Angelstühle lassen sich in vier Typen einordnen. Hier kannst Du erfahren, welcher davon für deinen Zweck am besten geeignet ist. Neben dem Preis zählen Sitzkomfort und Robustheit zu den wichtigen Kriterien. Gewicht und Packmaß spielen je nach vorhandener Transportmöglichkeit auch eine große Rolle. Für die richtige Auswahl ist es entscheidend in welchem Gebiet geangelt wird, und wie viel Zeit davon auf dem Stuhl verbracht wird.

Angelhocker

Die leichteste und mobilste Sitzmöglichkeit verzichtet auf Arm- und Rückenlehnen. Wer zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist und für kurze Ansitze auf den Komfort verzichten kann, ist mit dieser Variante flott unterwegs. Zügig lässt sich der Angelhocker wieder mitnehmen, falls ein Ortswechsel ansteht.

Es gibt ihn primär in zwei Ausführungen: Als faltbaren Dreibeinhocker oder als Klapphocker mit zwei Beinen. Der letztere wird öfters in der Kombinationen mit einem Rucksack als Rucksackhocker verkauft, da er sich passend um ihn befestigen lässt. Beide punkten mit ihrem leichten Gewicht von etwa 1 kg und einem sehr geringen Packmaß.

Für Personen mit Rückenproblemen sind sie allerdings keine Empfehlung. Auch die schwache Bodenhaftung ist bei unebenen Böden und feuchten Gebieten unzureichend. Der durchschnittliche Preis eines Angelhockers liegt bei 20€.

Als Vorschlag vorgestelltes Modell*:

Zite Fishing Angelkoffer mit Sitz

✔ Mobilität

✔ Stauraum

✔ Sitzfunktion

Hier stellen wir eine etwas andere Sitzmöglichkeit vor, die besonders für Angler interessant ist. Der robuste Angelkoffer von Zite Fishing ist nämlich mit einer Sitzkiepe ausgestattet. Somit bietet er neben dem ordentlichen Stauraum auch gepolsterten Platz für einen kurzen Ansitz. Wenn man mobil unterwegs ist und keine großen Komfortansprüche hat, spart man sich so ein weiteres Gepäckstück. Die Sitzhöhe ist dabei vergleichbar mit einem normalen Hocker.

Dank dem abnehmbaren Schultergurt, kann man ihn alternativ als Schultertasche tragen. Der Stauraum besteht aus einem großen Hauptfach, vier kleineren Kunststoffboxen im Inneren sowie drei Taschen im Außenbereich und einer Netztasche. Insgesamt ist er eine multifunktionelle Alternative zu dem traditionellen Angelhocker und attraktiv fürs Raubfischangeln.

Falt- und Klappstuhl

Diese Angelstühle wiegen zwar bis zu 5 kg, bringen aber deutlich mehr Komfort mit als ein Angelhocker. Dafür sorgen die Arm- und Rückenlehnen und eine größere Sitzfläche. Für den langen Ansitz kann es jedoch unkomfortabel werden, da nicht viel Polsterung vorhanden ist. Durch ihre Konstruktion sind die Stühle schnell im Ab- und Aufbau und können praktisch in der mitgelieferten Tasche transportiert werden. Die Länge des Packmaßes beträgt dabei fast einen Meter.

Im Punkt Stabilität schwächeln Klappstühle aufgrund der nicht verstellbaren, kleinen Füße. Nichtsdestotrotz bieten sie als ideale Outdoor-Stühle mit Getränkehalter die meisten Anwendungsmöglichkeiten beim Angeln sowie auch außerhalb. Beim Preis kann man je nach Qualität mit 30€ bis 60€ rechnen.

Als Vorschlag vorgestelltes Modell*:

Angel-Berger Luxus Klappstuhl

✔ belastbar

✔ Kopfpolster

✔ Tragetasche

Der olivgrüne Angel-Berger Klappstuhl bietet einen robusten Stahlrahmen mit einer Belastung von bis zu 150 kg. Dieser lässt sich sehr schnell aufklappen und steht relativ stabil auf den vier Tellerfüßen aus Kunststoff. Der durchgehende Bezug besteht aus widerständigem 600D Nylon, welcher nicht abnehmbar ist.

Das Sitzgefühl ist entspannend, da man relativ tief sitzt und für weitere Bonuspunkte beim Komfort sorgt ein abnehmbares Kopfkissen. Es bietet sich praktisch an, etwas unter die Füße zu legen und darin zu versinken. Muss man aber öfters aufstehen und zur Angel greifen, könnte diese nicht verstellbare, zurückgelehnte Sitzposition für unnötigen Kraftaufwand sorgen.

Zusammengeklappt hat der Stuhl Transportmaße von 20 x 20 x 100 cm. Er lässt sich damit zwar handlich in der beigelieferten Tragetasche transportieren, ist mit etwa 5 kg Gewicht nicht für jeden Fahrradfahrer zumutbar. Als Extras sind gleich zwei Getränkehalter mit einem Durchmesser von etwa 8 cm vorhanden.

Karpfenstuhl

Karpfenstühle bieten eine extra bequeme Sitzmöglichkeit für die langen Wartezeiten zwischen den Bissen beim Karpfenangeln. Die dicke Polsterung im Rücken- und Sitzbereich sowie die hohe Rückenlehne sorgen für ein komfortables Sitzgefühl. Gegenüber dem einfachen Klappstuhl, sind hier mehrere Einstellmöglichkeiten vorhanden. Höhenverstellbare Füße, regulierbare Armlehnen und eine Kopfstütze sorgen für ein angepasstes und gesundes Sitzgefühl. Zusätzlich zu der robusten Konstruktion, sind sie ausgerüstet mit größeren Schlammtellern an den Füßen. Dadurch sind sie optimal geeignet für feuchte und sumpfige Gebiete. Hier gestaltet sich der Transport ohne Auto aber sehr schwierig, da die Stühle 5 bis zu 10 kg wiegen können. Karpfenstühle bewegen sich in einer Preisklasse zwischen 70€-170€. Eine klare Kaufempfehlung für jeden Angler, der bei langen Angelausflügen auf den Komfort nicht verzichten will.

Als Vorschlag vorgestelltes Modell*:

MK Kingsize Recliner Karpfenstuhl

✔ Einstellungen

✔ Stabilität

✔ Polsterung

✔ Fleece Armlehnen

Dieser Angelstuhl von MK Angelsport deckt alle Anforderungen an einen Karpfenstuhl für den Preis von etwa 95€ ab. Der Stahlrahmen ist bis zu 150 kg belastbar und steht auf vier großen Schlammfüßen. Diese sind gelenkig und lassen sich in der Länge einstellen, um sich dem Gelände anzupassen.

Das Sitzen fühlt sich dank der dicken, wellenförmigen Polsterung und dem weichen Kopfkissen sehr bequem an. Bemerkenswert sind die mit Fleece überzogenen Armlehnen. Die Sitzhöhe beträgt 42 cm und lässt sich bis auf 55 cm erhöhen. Die hohe Rückenlehne ist mehrstufig verstellbar und lässt sich sogar in eine waagerechte Position bringen. Lediglich für Personen mit einer enormen Statur könnte die Sitzfläche zu eng sein.

Mit einem Transportmaß von 77 x 60 x 22 cm und einem Gewicht von 7 kg ist ein Auto für den Transport notwendig. Es wird keine Tragetasche mitgeliefert. Alles in einem ist es ein stabiler und komfortabler Karpfenstuhl.

Angelliege

Für den ultimativen Luxus beim Angelausflug eignet sich eine Angelliege. Auch als Karpfenliege bekannt, hat man hier eine großflächige Liegemöglichkeit auf drei höhenverstellbaren Beinpaaren. Die Liege ist in der Regel mit einer dick gepolsterten Matratze und einem integriertem Kissen ausgestattet. In Kombination mit einem Schlafsack lässt sich darauf beim Nachtangeln, oder nach der Vorbereitung für die frühen Morgenstunden, gemütlich ein Schläfchen machen. Als schwerste Stuhlart mit etwa 10-15 kg Gewicht und großem Packmaß gibt´s hier einen klaren Abzug in puncto Transport. Der Preis ist angesiedelt bei 130€-230€.

Als Vorschlag vorgestelltes Modell*:

Mostal 8-Bein Luxus Karpfenliege

✔ Dicke Polsterung

✔ stabil auf 8 Beinen

✔ abnehmbarer Bezug

Die Luxus Karpfenliege von Mostal bietet 8 höhenverstellbare Beine und einen pulverbeschichteten Stahlrahmen. Die Belastbarkeit liegt bei bis zu 180 kg und ist somit sehr robust. Die Höhe dieser Liege ist zwischen 32 cm und 43 cm verstellbar. Die zu 100% aus Polyester bestehende Matratze lässt sich abnehmen, was für eine einfache Reinigung sorgt. Auch eine Kopfstütze wird in Form eines Neopren-Mesh-Kissens mitgeliefert.

Das Liegegefühl ist sehr angenehm, da das dicke Polster in Kombination mit dem Kissen dem Gefühl eines Bettes nahekommt. Dadurch kann die Karpfenliege als bequeme Übernachtungsmöglichkeit genutzt werden. Die Position kann soweit verändert werden, dass es fast aufrechtem Sitzen gleicht und ist somit sehr variabel.

Zusammengeklappt hat die Liege ein Transportmaß von 86 x 26 x 82 cm und ist mit einem Gewicht von 12,5 kg nicht gerade leicht. Für mobile Touren ist sie also weniger geeignet, sorgt aber für ein sehr entspanntes Erlebnis wenn sie erst einmal aufgebaut ist. Wer seinem Standort treu bleibt und eine bequeme Karpfenliege sucht, fährt mit diesem Modell genau richtig. Eine Tasche für den Transport wird nicht mitgeliefert.

Aus welchem Material soll ein Angelstuhl bestehen?

Wasserabweisende und widerstandsfähige Stoffe wie Polyester (Oxford) und Nylon mit PVC-Beschichtung eignen sich hervorragend für den Bezug eines Angelstuhls. Sie halten jedes Wetter aus, sind überwiegend schmutzabweisend und nach dem Ausflug leicht zu reinigen. Sollte das Material durchnässt sein, trocknet es schnell wieder. Beim Bezug sollte man darauf achten, dass die Naht sauber verarbeitet ist. Die Konstruktion selbst besteht aus Aluminium- oder Stahlrohren. Aluminium bietet genug Stabilität und wiegt dabei deutlich weniger als Stahl. Hier sollte man auf Lackschäden achten.

Wie pflegt man einen Angelstuhl?

Um Angelstühle möglichst lange in gutem Zustand zu erhalten, muss man sie richtig pflegen. Die nach der Benutzung entstandene Beschmutzung lässt sich meistens mit einem Tuch oder Schwamm und etwas Wasser entfernen. Sollten die Flecken hartnäckiger sein, hilft dabei eine Portion Spülmittel.

Bei einigen Angelstühlen und den meisten Angelliegen lässt sich der Bezug auch komplett abnehmen und in der Waschmaschine waschen. Wichtig ist es dabei die Pflegehinweise auf dem Waschetikett zu beachten.

In jedem Fall muss man den Bezug ganz trocknen lassen, bevor man den Angelstuhl wieder zusammenbaut und verstaut. Ansonsten besteht die Chance, dass sich durch die verbleibende Feuchtigkeit Schimmel bildet. Auch sollte der Angelstuhl von Sonnenstrahlen geschützt gelagert werden. Dadurch vermeidet man das Bleichen des Materials.

Größe und Gewicht

Größe und Gewicht eines Angelstuhls sollten immer auf das Vorhaben angepasst sein. Kauft man sich einen großen gemütlichen Stuhl oder eine Liege mögen diese zwar bequem sein, sind aber zum Beispiel bei Fahrradtouren eher hinderlich. Wer also viel unterwegs ist, sollte den Fokus auf das Packmaß legen und über die Anschaffung eines Angelhockers oder eines Falt-/Klappstuhls nachdenken. Ist man eher an einem Standort, kann man auch über größere und sperrige Modelle nachdenken und den Bequemlichkeitsfaktor voll auskosten.

Wie viel kostet ein Angelstuhl?

Erfahrungsgemäß sich lässt sich sagen, dass die Kosten für einen qualitativen Angelstuhl zwischen 40€ und 200€ betragen. Selbstverständlich sind auch günstigere Modelle erhältlich, allerdings muss man dabei Abstriche machen. Es muss damit gerechnet werden, dass die Qualität und die Lebensdauer dieser Produkte nicht sonderlich hoch sein wird.

Ein hochwertiger Angelstuhl weist in der Regel Qualität und einen durchdachten Aufbau auf, der mit Belastung und diversen Arealen gut zurechtkommt. Oft ist auch Zubehör mit inbegriffen, der bei günstigen Modellen nicht vorhanden ist und das Sitzen deutlich komfortabler macht.

Einsatzgebiet

Bei der Wahls des richtigen Angelstuhls sollte besonderes Augenmerk auf der Beschaffenheit des Geländes liegen in dem der Stuhl eingesetzt wird. Viele Modelle weisen individuelle Eigenschaften auf und sind perfekt für das konzipierte Areal geeignet. Wer also zum Beispiel Zeit an schlammigen, abschüssigen Flussufern verbringt, sollte unbedingt darauf achten sich einen Angelstuhl mit breiten und stabilen Standfüßen zuzulegen. In diesem Fall ergäbe es keinen Sinn sich zum Beispiel einen Angelhocker zuzulegen, da er wegrutschen oder umkippen würde.

Lebensdauer

Setzt man auf eine lange Lebensdauer, sollte man Zeit in die Pflege investieren. Selbst der qualitativ hochwertigste Angelstuhl wird ohne regelmäßige Reinigung und Schutz vor Wetter nicht ewig überdauern. Des Weiteren ist es empfehlenswert ein wenig Geld in die Hand zu nehmen und sich ein qualitatives Modell anzuschaffen. Eine alte Weisheit lautet “Wer billig kauft, kauft zweimal”.

Angelstuhl Zubehör

Folgende Ergänzungen könnten das Angelerlebnis weiter aufwerten:

Wasserabweisende Hülle

Stuhlhülle von FOX

Auch wenn die meisten Stühle wasserabweisende Funktionen mit sich bringen, ist es ratsam sie nicht Wind und Wetter auszusetzen. Mal abgesehen davon, dass sich Wasserlachen bilden verschmutzen die Stühle so einfach schneller. Folglich sollte man darüber nachdenken Geld in einen entsprechenden Regenschutz zu investieren, der die Verfassung und stetige Einsatzbereitschaft des Stuhls gewährleistet.

Organizer

Tasche von Anaconda

Dieser praktische Organizer hat passende Taschen mit Reißverschluss und Fächer für jeglichen Kleinkram, den man beim Angeln griffbereit haben will. Auch Dinge, die nicht nass werden sollen oder am Körper eher hinderlich wären, finden darin Platz. Gegenstände wie das Smartphone, der Angelschein oder Ähnliches sind darin bestens aufgehoben. Er lässt sich leicht an den Stuhlrahmen befestigen und ist mit so gut wie jedem Angelstuhl kompatibel.

Sonnenschutz

Sonnenbrand ist ärgerlich und kann schwere gesundheitsschädliche Folgen haben. Wer lange Zeit draußen auf seinem Stuhl verbringt, sollte sich stets gründlich eincremen. Ein Sonnenschutz oder Sonnenschirm kann das Wohlbefinden auf einem Angelstuhl an einem heißen Sommertag deutlich erhöhen. Allerdings bedeutet das auch gleichzeitig mehr Gepäck und längerer Auf- und Abbau.

Klemmtisch

Wer zusätzliche Ablagefläche oder einen Getränkehalter benötigt kann über die Anschaffung eines Tabletts nachdenken. Dieses wird einfach an die Seite des Stuhlrahmens befestigt. Dadurch lässt sich das Hantieren mit Werkzeug, z.B. bei der Vorbereitung von Rigs, bequem im Sitzen erledigen.

Herkunft des Angelstuhls

Klapphocker und Faltstühle sind kein Phänomen der Neuzeit. Schon vor ca 4500 Jahren wurden sie das erste Mal eingesetzt. Im alten Ägypten und im römischen Reich wusste man sie durchaus zu schätzen. Durch ihre hohe Mobilität wurden sie vorwiegend in Kriegsfeldlagern eingesetzt. Die Stühle bestanden damals größtenteils aus Holz, Stoff oder tierischen Materialien. Die heutigen Modelle stellen also lediglich eine verbesserte Version in Punkto Gewicht, Stabilität und Belastbarkeit dar.

*Durch das Sternchen gekennzeichnete Produkte werden von unseren Partnern angeboten. Durch die Setzung von Affiliatelinks/Werbelinks wird der Erhalt und Ausbau dieser Webseite finanziert. Für Sie als Kunde entstehen keine zusätzlichen Kosten.