Zanderfilet mit Kartoffelstrudel und Kräutersauce

Dieses Rezept macht Lust auf Zander und sorgt für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Es sollte ein wenig Zeit mitgebracht werden, das Rezept ist allerdings sehr unkompliziert. Beim Kauf sollte auf frische und hochwertige Zutaten geachtet werden, damit das Essen sein volles Potenzial entfalten kann. Qualitativ hochwertig sollte besonders das Zanderfilet sein.

🕓 50 Minuten

Zanderfilet mit Kartoffelstrudel und Kräutersauce
Zanderfilet mit Kartoffelstrudel und Kräutersauce

Beliebte Beiträge

Zutaten (4 Personen)

Kartoffelstrudel

  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Blätter Strudelteig
  • 50 g Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat

Zanderfilet mit Kräutersauce

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 TL Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Geflügelbrühe
  • 300 ml Schlagsahne
  • 100g Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 4 TL mittelscharfer Senf
  • 2 TL gestrockneter Estragon
  • 4 Zanderfilets

Zubereitung

Kartoffelstrudel

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen und ausreichend Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Die gewaschenen Kartoffeln ungefähr 20-25 Minuten im heißen Wasser kochen lassen. Anschließend die Petersilie waschen und fein hacken.
  2. Das Wasser abgießen und die Haut der heißen Kartoffeln pellen. Anschließend die Kartoffeln stampfen, mit der Petersilie vermischen und das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Butter in einem Topf auf niedriger Hitze schmelzen lassen und den Strudelteig damit bestreichen. Im Anschluss die Kartoffelmasse auf dem unteren Drittel des Teigs verteilen. Dabei einen kleinen Rand lassen.
  4. Die Seiten des Strudelteigs nach innen falten und den Teig der Länge nach aufrollen. Die Teigrollen mit Butter bestreichen.
  5. Im Ofen ungefähr 15 Minuten backen, bis der Teig eine goldbraune Farbe angenommen hat. Den Kartoffelstrudel warm halten oder sofort zum Zander servieren.

Zanderfilet mit Kräutersauce

  1. Die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke hacken. Anschließend die Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erwärmen und die Zwiebel glasig dünsten.
  2. Nun die Geflügelbrühe mit der Schlagsahne vermischen. Anschließend das Gemisch zu den Zwiebeln hinzugeben und mit Weißwein ablöschen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Zucker und Estragon würzen und 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Zanderfilets waschen, behutsam abtupfen und im Anschluss mit Salz und Pfeffer marinieren.
  4. Butter in einer Pfanne warm machen und die Filets bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3 Minuten anbraten.
  5. Die Filets auf einem Teller anrichten und anschließend mit Kräutersauce übergießen. Danach die Kartoffelstrudel hinzufügen und servieren.

Weitere leckere Rezepte:

Gegrillte Dorade